Literatur - Empfehlungen


Startseite
Warum? Schriften Linkliste
Literatur
E-Mail
Impressum


Im Nachfolgenden möchte ich einige interessante Bücher u. a. Literatur zu den hier dargelegten Themen vorstellen, die mir geholfen und mein Leben sehr bereichert haben. Im Laufe der Zeit wird sicherlich noch das eine oder andere hinzukommen.


Wege aus der Glaubensbewegung


McConnell: Ein anderes Evangelium?
Eine historische und biblische Analyse der modernen Glaubensbewegung.

Originaltitel: A Different Gospel * Aus dem Englischen übersetzt von Ingo Rothkirch
© der englischen Ausgabe 1988 Hendrickson Publishers, Inc.

McConnell: Ein anderes
          Evangelium?McConnell beleuchtet in seinem Buch die Hintergründe und die geistlichen Wurzeln der sogenannten „Glaubensbewegung”. In ausführlichen Darlegungen und Gegenüberstellungen weist er u. a. nach, daß nicht Kenneth E. Hagin, sondern der von der christlichen Wissenschaft und anderen New-Age-Lehren beeinflußte E. W. Kenyon als der eigentliche Urheber der meisten Lehren dieser Bewegung anzusehen ist. Die Wort-für-Wort-Gegenüberstellungen - sowohl der deutschen Übersetzungen, als auch viel deutlicher noch der englischen Originale - zeigen, daß Hagin seitenweise abgeschrieben hat...

Mit der Theologie McConnells habe ich gewisse Probleme, nicht alles ist m. E. so ganz schriftgemäß, aber seine Recherche ist exakt, und seine Ausführungen gründlich. Eine dicke Empfehlung!

Erschienen war das Buch ursprünglich im Verlag C.M. Fliß. Paperback, 237 Seiten, ISBN 3-922 349-63-3. Es konnte, wie auch hier zu lesen war, lange Zeit auch im Hänssler-Verlag bezogen werden, ist aber mittlerweile leider völlig vergriffen. Das ist schade, andererseits aber ist es auch ein gutes Zeichen, denn es zeigt, daß das Fragen nach der Wahrheit nicht verstummt ist, sondern eher noch zugenommen hat. Das eine oder andere Exemplar ist sicherlich noch antiquarisch erhältlich. Das umfangreiche Zentralverzeichnis antiquarischer Bücher - ZVAB - ist eine gute Adresse. Wer dort nicht fündig wird, der kann es auch einmal bei dem Angebot von Booklooker.de versuchen, in dem auch viele christliche Antiqariate geführt werden.

Während die deutsche Auflage vollständig vergriffen ist, sind bei Amazon allerdings hin und wieder diverse englische Exemplare erhältlich. Im Zusammenhang dieser Buchbesprechung weise ich auch auf die ausführliche Stellungnahme
hin, die wir zum selben Thema verfaßt haben.



Dave Hunt: Die okkulte Invasion
Die unterschwellige Verführung von Welt und Christenheit

Dave Hunt: Die okkulte InvasionEin zumindest in der charismatischen Bewegung nicht unumstrittenes Buch. Zu Unrecht, wie ich meine. Dave Hunt zeigt die Wurzeln und vor allem auch die „Grundprinzipien” der aktuellen Verführung in Kirchen und Gemeinden auf. Seine bis in die letzten Einzelheiten gehenden Recherchen kann man nur als erstklassig bezeichnen. Wenn er uns
hier und da auch etwas übertrieben und einseitig-tendenziös vorkommen mag, sollten wir doch auch auf solche Stimmen hören und uns mit ihnen sachlich auseinandersetzen. Wer mit solchen Dingen umgehen und sie in der gebotenen nüchternen Art und Weise einordnen kann, dem empfehle ich gerade auch dieses Buch. Hilfreich bei der Beurteilung der jüngeren Gemeinde- bzw. Kirchengeschichte ist es allemal.



Erschienen und direkt zu beziehen bei CLV. Auch Hänssler und viele andere haben es im Katalog; es kann ebenfalls in jeder guten christlichen Buchhandlung erworben oder bestellt werden. Mir liegt vor eine 1. Auflage 1999, Paperback, 640 Seiten. ISBN 3 - 89397 - 272 - 2.










Wege zur Heilung


Zerbrochene Flügel

Geistlicher Mißbrauch und zerstörerischer Glaube. Erfahrungsberichte herausgegeben von Jutta Wilbertz.

Jutta Wilbertz: Zerbrochene FlügelDieses ganz neu herausgekommene Buch, das mir ein lieber Freund in die Hand gedrückt hat, möchte ich allen Lesern wärmstens ans Herz legen. Es enthält sehr berührende Zeugnisse verschiedener Geschwister, die zu Opfern von Leiterschaftsanmaßung und falscher Lehre, oft aber auch von ganz allgemeiner Hartherzigkeit und Lieblosigkeit geworden sind. Allen gemein ist ihr Erleben im sog. Gemeindeumfeld, wobei oftmals gerade die in der Glaubensbewegung üblichen Dogmen, die auch hier in einigen Beiträgen erkennbar werden, eine nicht unerhebliche Rolle spielen. Es sind dies Dinge, die oft nach demselben Strickmuster ablaufen, so wie auch wir sie in verschiedenen Gemeinden erlebt haben.

Eine große Bedeutung kommt dabei auch den eigenen unaufgearbeiteten Defiziten im Leben von Opfern und Tätern zu - einschließlich ihren Versuchen, diesen Defiziten durch starre Orthodoxie, durch das Einhalten von Regeln, durch vermeintliches Richtigsein begegnen zu wollen. Viele der im Verborgenen schlummernden Probleme, die aus Opfern Täter und aus Tätern wieder Opfer machen, werden so endlich auch ein Stück weit sichtbar. Es sind dies Probleme, die eigentlich uns alle betreffen. Jedem Zeugnis folgen einige erklärende Absätze der Herausgeberin. Der Verzicht aufs Verurteilen ist eine der ganz großen Stärken ihres Buches. - In der Selbstbeschreibung auf der Rückseite lesen wir:

Das Thema ,Geistlicher Mißbrauch wird endlich öffentlich diskutiert. Die Frage, die sich viele nicht unmittelbar Betroffene stellen, ist: ,Wie kann das überhaupt geschehen? Warum haben die Opfer so etwas mit sich machen lassen? Und nicht wenige sind überzeugt: ,Das könnte mir niemals passieren. Stimmt das? In diesem Buch erzählen betroffene Menschen selbst von ihrem Erleben. Nicht als ,Fälle, sondern als ganz normale Männer und Frauen aller Altersgruppen, denen im Namen Gottes auf verschiedene Art und Weise die Flügel gebrochen wurden. Mißbräuchliche Dynamiken werden ebenso erkennbar wie zerstörerische Glaubensdogmen. Der Leser beginnt, ,von innen zu verstehen, und kann so die Problematik wesentlich besser nachvollziehen. Opfer geistlichen Mißbrauchs können sich in den Berichten wieder erkennen und bezüglich ihrer eigenen Erfahrungen sprachfähig werden.

Dem bleibt eigentlich nicht viel hinzuzufügen außer dem, daß viele - Opfer und Täter - sich wohl in diesem Buch auf die eine oder andere Art wiederfinden werden. Hier wird den Geschwistern, nein - hier wird uns unser menschliches Gesicht wiedergegeben. Aber auch Gottes Gesicht wird wieder sichtbar - als das des liebenden, freundlichen Vaters, der uns
so annimmt, wie wir sind, brutto, mit allen unseren Verbiegungen, Fehlern und Schwächen. Nicht trotz, sondern wegen der eigentlich traurigen Thematik ein gutes, hilfreiches und notwendiges Buch!

Herausgekommen ist
Zerbrochene Flügel im Jahr 2006 im Brockhaus-Verlag unter der dortigen Bestell-Nummer 224.939. Die ISBN lautet 3-417-24939-2. Das Buch ist als Paperback erschienen und hat 140 Seiten.



Literatur über die Zehntenlehre


Prof. Dr. Rudolf H. Edenharder:
Der Zehnte in der Bibel und in Freikirchen
Dogma, Tabu und die Folgen

200 Seiten
Gloryworld-Medien Bruchsal, 2009
¤ 12,00
ISBN  978-3936322415




Glaube, Heiligung, Hingabe


Eugen Edel: Das Symbol der Stiftshütte und die Kirche Jesu Christi
„Miß den Tempel Gottes und die darinnen anbeten!” (Offbg. 11, 1)

Eugen Edel: Das Symbol
          der Stiftshütte und die Kirche Jesu ChristiIn seinem Buch zeigt uns der 1951 heimgegangene Eugen Edel anhand des Urmodells des Hauses Gottes, der Stiftshütte, den erschütternden inneren Zustand vieler unserer Kirchen und Gemeinden auf. Vor allem aber vermag es Licht in das eigene Leben zu bringen. Ein Buch, das auf sehr eindrückliche Art vor allem in die persönliche Buße führen will. Obwohl es schon weit über vierzig Jahre alt ist – es ist in insgesamt sieben Auflagen erschienen – und die Sprache dem einen oder andern mitunter etwas altertümlich-kirchlich anmuten mag, ist seine Botschaft geradezu zeitlos zu nennen. Das Werk hat von seiner Brisanz, Aktualität und geradezu prophetischen Schau nichts verloren, und ich kann es dem, der sich darauf einzulassen wagt, nur wärmstens empfehlen. Es vermag bis in die Grundfesten zu erschüttern und ist klärend und befreiend zugleich. „Das Symbol der Stiftshütte” hat auch mein Leben tiefgreifend verändert!

Erhältlich im Oekumenischen Verlag Dr. R. F. Edel. 7. Auflage, 169 Seiten, ISBN 387598-0174, für ganze 7, 90 Euro. Das Buch liegt auf Büchertischen etc. äußerst selten aus, kann aber in jeder ordentlichen christlichen Buchhandlung bestellt werden.








Oswald Chambers: Mein Äußerstes für Sein Höchstes
Tägliche Betrachtungen, aus dem Englischen übersetzt von Paula Hüni.

Oswald
          Chambers: Mein Äußerstes für Sein HöchstesMein Äußerstes für Sein Höchstes enthält Andachten für jeden Tag. Gewiß, Chambers ist unbequem. Man kann sich also nicht zurücklehnen, das Ganze einfach nur genießen, sich in Sicherheit wähnen und sich daran freuen, daß man sich wohl erbaut habe. Ganz im Gegenteil. Dem, der noch zu sehr in der Welt und in dem Denken nach den Maßstäben dieser Welt zuhause ist, dem erscheint Oswald Chambers - wie so vieles andere auch - dunkel, schwer zu lesen und vielleicht noch schwerer zu verstehen. Nein, auch das finde ich nicht. Und es sind ja auch gerade jene von ihm niedergeschriebenen seelsorgerlichen Ratschläge, derer der ganze Leib Christi so dringend bedarf und die es zu beherzigen lohnt. Ich schätze das Buch sehr und weiß, daß ich damit nicht alleine bin.

Es gibt viele unterschiedliche Ausgaben in unterschiedlichen Preislagen, die m. E. in eigentlich allen christlichen Buchhandlungen erhältlich sind oder dort zumindest zu erfragen sein dürften. Leider sind auch einige, wie ich meine, der heutigen Zeit und dem heutigen
Sprachgebrauch angepaßte, geglättete Versionen dabei. Ich empfehle daher immer die nichtrevidierten Originalversionen.

Das mir vorliegende Exemplar hat die ISBN-Nr. 3-89175-146-X. Es ist im Jahr 2000 in einer 28. Auflage im Blaukreuz-Verlag Wuppertal als Paperback erschienen und umfaßt 376 Seiten. Mit anhängendem Inhalts- und Bibelstellenregister.






Bibelübersetzungen und Kommentare


Schlachter 2000
Die neue Schlachter-Bibel

Schlachter 2000
          Standardausgabe
Ist mit dieser Bibel den Herausgebern ein „guter Wurf” gelungen? Ich denke schon. Hier ist Texttreue – es kommt, im Gegensatz zu den meisten anderen Übersetzungen, der überlieferte Mehrheitstext (Textus Rezeptus) zum Tragen – in einzigartiger Weise mit Verständlichkeit verbunden worden. Sie ist noch etwas genauer als die alte Schlachterbibel von 1955; veraltete Wörter und unnötige sprachliche Härten wurden behutsam revidiert, der Text jedoch blieb weitgehend erhalten oder wurde in vielen Passagen noch verbessert. Mit Tabellen, Maßen, Gewichten, zahllosen Parallelstellen, einem sehr schönen Kartenteil und ausführlichen Anleitungen zum Bibelstudium, wobei die Ausstattung je nach Ausgabe variieren kann. Alles ist mit viel Liebe und Akribie gemacht. Es gibt sie in vielen unterschiedlichen Ausführungen, Größen und Farben, und die Preise bewegen sich
in etwa zwischen 9 bis 70 Euro. Es ist also für jeden etwas dabei. So kann ich gewiß sagen, daß die neue Schlachterbibel, die ich kurz nach ihrem Erscheinen selbst erhalten habe, ebenfalls eine dicke Empfehlung verdient.

Die Schlachter 2000 gibt es sicherlich überall, wo es Bibeln gibt - sie ist zu beziehen u. a. bei CLV, im Hänssler-Verlag oder in jeder gut sortierten christlichen Buchhandlung.



Konkordante Übersetzung, Fünfte Auflage

Sicherlich die genaueste (wörtliche) und zugleich noch „lesbare” deutsche Übersetzung biblischer Bücher mit verhältnismäßig wenigen Schwächen. Die Übersetzungsmethode wurde deshalb als „konkordant” bezeichnet, weil sie nach Möglichkeit dasselbe Wort an jedem seiner Vorkommen auch mit demselben deutschen Wort wiedergeben will. Dies wird allerdings auch an Stellen, wo dies möglich wäre, nicht immer durchgehalten; darüber hinaus wäre dies in jedem Falle strikt anzuwenden auch aus theologischer Sicht kaum möglich. Seit der sechsten Auflage scheint die vorliegende Übersetzung jedoch nicht mehr ganz frei von gewissen Färbungen und Eigeninterpretationen zu sein, die sich aber weitgehend herausfiltern lassen, da die eigentlichen Grundtextwörter und die der Verständlichkeit wegen hinzugefügten Hilfswörter durch Fett- und Schwachdruck jeweils entsprechend gekennzeichnet sind. Die Übersetzung ist also sicherlich kein Werk für Neulinge.

Eine der großen Vorzüge des Konkordanten Neuen Testamentes (KNT) ist allerdings bis jetzt unverändert das Stichwortverzeichnis mit den griechischen Wortbedeutungen in seinem zweiten Teil u. v. a. m. Bedauerlicherweise liegt, neben den oben erwähnten Schwächen der sechsten Auflage aus meiner Sicht, nach all den vielen Jahren noch immer keine
komplette deutsche Bibelübersetzung vor. Zu sehr moderaten Preisen sind erhältlich:

Konkordantes Neues
          TestamentKonkordantes Neues Testament
mit anhängender Konkordanz der Wortbedeutungen Griechisch-Deutsch


Meine Hauptlektüre beim Lesen und Studieren des Neuen Testaments – und das seit vielen Jahren. Trotz diverser Schwächen halte ich sie nach wie vor für sehr empfehlenswert. Die von mir favorisierte Auflage ist aus den oben angeführten Gründen allerdings die fünfte, die jedoch nur noch antiquarisch erworben werden kann.


Die Psalmen

Das Erste und Zweite Buch Mose

Der Prophet Jesaja

Der Prophet Daniel.

Zu bestellen direkt im
Konkordanten Verlag, bei Hänssler oder in jeder guten christlichen Buchhandlung. Die kompletten Bücherlisten des Konkordanten Verlages sind hier zu bekommen.

Ergänzend zu den Literaturangeboten wird der
Text des KNT, 6. Auflage, sowohl als PDF-Datei als auch als Bibelmodul im Zefania-XML-Format für das Bibel-Programm MyBible sowie als Modul für das Programm BibleWorks zum freien Herunterladen angeboten. Ein Modul für das ebenfalls freie Programm theWord ist hier erhältlich.



Wuppertaler Studienbibel
Begründet von Werner de Boor und Fritz Rienecker - NT

Wuppertaler
          Studienbibel NT (hier der Römerbrief)Jeweils in Einzelbänden: Die Evangelien Matthäus, Markus, Lukas (Rienecker), Johannes 1. Teil, Johannes 2. Teil, Apostelgeschichte (Werner de Boor), die Briefe Römer (de Boor - legendär!), 1. Korinther, 2. Korinther (de Boor), Galater (Hans Brandenburg), Epheser (Rienecker), Philipper, Kolosser, Thessalonicher 1/2 (de Boor), 1. Timotheus, 2. Timotheus mit Titus und Philemon (Hans Bürki), Hebräer, Jakobus, Petrus 1/2 und Judas (Uwe Holmer/de Boor), Johannesbriefe 1 - 3 (de Boor), Offenbarung 1. Teil, Offenbarung 2. Teil (Adolf Pohl).
Die WStB ist in vielen Auflagen und in unterschiedlichen Ausführungen herausgekommen.

Für mich stellt die Reihe – ich beziehe mich auf die Bücher des Neuen Testaments vor allem in den älteren Auflagen – das beste theologische und zugleich noch verständliche (erbauliche) Kommentarwerk dar, das mir seit langen Jahren bekannt ist. Dies ist freilich immer auch eine subjektive Einschätzung und deklassiert nicht andere gute Kommentarreihen, die im Buchhandel erhältlich sind. Daß die
WStB jedoch nicht nur seit Jahrzehnten in vielen Bücherregalen steht und sehr geschätzt, sondern oft auch über Generationen weitergereicht wird, spricht für die hohe auslegerische Qualität ihrer Autoren.

In den neueren Auflagen sind einige Bände durch Auslegungen anderer Autoren ersetzt worden.  Mit dem Markusevangelium, dem Galaterbrief sowie dem Brief an die Römer hat sich Adolf Pohl befaßt, mit dem an die Epheser Eberhard Hahn. Neben diesen empfehle ich auch die älteren, oben beschriebenen Auflagen dieser Bände sich einzeln zu besorgen und mit ihnen zu arbeiten.

Die
Wuppertaler Studienbibel ist im Brockhaus-Verlag erschienen; dort ist sie auch erhältlich, ebenso bei Hänssler oder im christlichen Buchhandel. Die älteren Exemplare früherer Ausgaben sind hier und da auch noch in Antiquariaten erhältlich; dort sind sie natürlich nicht immer ganz unversehrt, dafür aber wesentlich preiswerter.




Kirchengeschichtliches


Alexander Hislop: Von Babylon nach Rom
Der Ursprung der römisch-katholischen Religion (The Two Babylons)

Alexander Hislop: Von Babylon nach RomAus der Selbstdarstellung: „Hislop (1807 - 1865) ist es in akribischer Forschungsarbeit der Entwicklungslinie Babylons nachgegangen, von den Anfängen in grauer Vorzeit über die Weltreiche Ägyptens, Persiens, Griechenlands und Roms bis hin in die Neuzeit. Seine religions- und kulturgeschichtliche Analyse ist ein vielzitiertes Standardwerk, interessant bis in die kleinsten Details der Archäologie, Mythologie und Etymologie.” Das Werk weist die Wurzeln vieler römisch-kirchlicher Lehren und Praktiken aus den Kulten Babylons nach. Es ist anspruchsvoll und wegen seiner Informationsdichte nicht ganz leicht zu lesen; für den ernsthaften Arbeiter, der in der Kirchen- und Religionsgeschichte forschen will, kann es zu einer Fundgrube werden. Es sollte freilich beachtet werden, daß das Buch sich nicht zuletzt auch aus der Zeit heraus erschließt, in der es geschrieben wurde. Mit zahlreichen detaillierten Zeichnungen, Anmerkungen, Zeitberichten und anhängendem Register.


Verlegt bei CLV, 383 Seiten, gebunden, ISBN 3-89397-377-X.
Von Babylon nach Rom dürfte in den meisten evangelischen Buchhandlungen und Internetpräsenzen erhältlich sein oder kann dort bestellt werden.






 
Hilfsmittel



Theologisches Wörterbuch zum Neuen Testament
Begründet von Rudolf Kittel

Theologisches Wörterbuch zum NT - KittelDas Handwerkszeug wenigstens früherer „Berufstheologen”. Für den, der ein wenig im Griechischen „buchstabieren” kann und im Grundtext forschen will, ein wahrer Schatz! Sowohl auf das klassische als auch auf das Koine-Griechisch des NT wird sprachwissenschaftlich äußerst fundiert eingegangen, ohne daß diese miteinander vermengt würden. Es gibt kaum ein Stichwort, dem nicht wenigstens einige Seiten gewidmet wären. Daraus ergibt sich dann auch der große Umfang dieses sozusagen
legendären Sammelwerkes, das über Jahrzehnte hin entstanden und immer weiter vervollständigt worden ist. Also Vorsicht - es sind insgesamt 9 Bände und ein Registerband, mit denen Ihr es bei Vollständigkeit zu tun bekommt; jeder Band hat etwa um die 6 - 700 Seiten und das Ganze wiegt um die 35 kg. Ich habe sie in gutem Zustand einmal geschenkt bekommen und bin überaus dankbar dafür. Ich träume von einer digitalisierten Fassung auf CD-ROM, die noch dazu für kleine Leute erschwinglich wäre, das wäre fast zu schön...

Wer das komplette Werk oder auch nur einzelne Bände ergattern will, der versuche es bei Amazon, Ebay oder gleich beim Antiquarischen Zentralregister ZVAB. Es sind immer wieder einige Exemplare im Umlauf, die aber, je nach Zustand und Vollständigkeit, nicht immer ganz billig zu haben sind.



Berichte zum Zeitgeschehen


TOPIC
Informationen und Meinungen zum Zeitgeschehen aus biblischer Sicht

TOPIC - Informationen zum ZeitgeschehenUnter dem nebenstehenden Symbol erscheinen monatlich jeweils vier Doppelblätter DIN A 4, beidseitig bedruckt, so daß sich daraus insgesamt 8 Seiten
ergeben. Trotz einiger m. E. immer wieder einmal vorkommender Fehldeutungen und undifferenzierter Übertreibungen in der Beurteilung des charismatischen Sektors” ein Informationsdienst, den ich gerade wegen seiner Art, Hintergründe des aktuellen (vor allem politischen) Zeitgeschehens zu betrachten und ins Licht der Bibel zu stellen, weiterempfehlen möchte. Was mir nicht so sehr gefällt, ist die aus meiner Sicht manchmal zu sehr durchscheinende theologische Enge. - Prüfet alles, behaltet aber das Vortreffliche, sagt die Schrift (1Thes 5. 21). Wer diesen Satz beherzigt, der kann von dem Dienst durchaus profitieren.

Alljährlich erscheint ein Register für das jeweils zurückliegende Jahr. Für frühere Jahrgänge wird zusätzlich eine Bestellmöglichkeit im CD-ROM-Format angeboten.


TOPIC kann bestellt werden beim Herausgeber: Ulrich Skambraks (verantwortlich)

Verlag und Redaktion: Postfach 101544, D-57206 Kreutztal, Telefon 02732/791859, FAX 02732/74677.

TOPIC erscheint monatlich - Bezugspreis jährlich incl. MwSt. + Versand:
Deutschland: 21,50 ¤ Schweiz: 42,-- CHF
Länder der EU: 27,-- ¤ andere Länder: 44,-- ¤
Irrtum vorbehalten und deshalb für die Angaben keine Gewähr.

Im Internet ist TOPIC leider nicht erhältlich (außer einigen Artikeln, die im Internet verstreut wiedergegeben worden sind). Wir laden jeden Interessierten aber herzlich dazu ein, diese Informationen direkt bei der o. a. Adresse zu beziehen, um die Herausgeber entsprechend zu unterstützen. Wir finden, daß 21,50 Euro gewiß nicht zuviel sind für so viel Information, die kontinuierlich und zuverlässig über das ganze Jahr hinweg erfolgt. Bitte betet auch für diesen Dienst!


Stand: 24. 06. 2012


Schreiben Habt Ihr weitere Literaturvorschläge? Dann schreibt mir etwas darüber:

Startseite
Warum? Schriften Linkliste Literatur
E-Mail Impressum

Bitte entfernt in Eurem Mailprogramm die Leerzeichen aus der Adresszeile (wg. Schutz vor Spam-Mails). Vielen Dank!